Pastor Stefan Beilicke

Einführung am 8. Dez. 2018

Samstag, 8. Dezember 2018

Dunkel blieben unsere Kirchen in Kierspe,Valbert und auch St. Martin in Meinerzhagen. Doch ohne eine Messe waren wir in der Pfarrei St. Maria Immaculata am Samstag dennoch nicht. Alle waren eingeladen nach St. Marien zu kommen, denn dort sollte der neue Pastor Stefan Beilicke eingeführt werden.

 

Kirche und Altarraum waren gut gefüllt

So war die Kirche gut gefüllt und nicht nur im Kirchenraum war es so, auch im Altarraum standen mehr Menschen als sonst. Neben vier Messdienerinnen, dem Pastor Stefan Beilicke waren auch Pfarrer Thomas Köster aus seiner vorherigen Pfarrei in Bochum, Kreisdechant Patrick Schnell sowie Pastor Gregor Myrda aus Kierspe gekommen.

 

Kreisdechant Schnell verlas die Ernennungsurkunde

Gleich zu Beginn der Messe verlas Kreisdechant Schnell die Ernennungsurkunde für Pastor Stefan Beilicke, der seit dem 1. Dezember in der Pfarrei für den ausgeschiedenen Pfarrer Thorsten Rehberg tätig ist.

 

Ulrich Jatzkowski als Vorsitzender des Pfarrgemeinderates sprach Grußworte

Ulrich Jatzkowski, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, begrüßte beide, Beilicke und Schnell, in der Pfarrei mit einem Ausschnitt aus dem Buch „Momo“ von Michael Ende. Er berichtete vom Straßenkehrer Beppo, der eine sehr lange Straße kehren sollte. Dies machte ihn mutlos, weil er nicht fertig wurde. Erst als er immer nur an den nächsten Besenstrich dachte, machte ihm die Arbeit Freude und war auf einmal fertig. So sieht Ulrich Jatzkowski die Aufgaben, die jetzt beide vor sich liegen haben. „Unterschiedlicher können Ihre Aufgaben nicht sein. Pastor Beilicke hat den Schwerpunkt im seelsorglichen Bereich und Kreisdechant Schnell in der Verwaltung und Leitung der Pfarrei.“ Mit Pastor Stefan Beilicke und Pastor Gregor Myrda hat die Pfarrei nun zwei Seelsorger, die den Menschen freundlich zugewandt sind. Mit Kreisdechant Schnell hat sie ebenfalls einen Menschen, der den Menschen freundlich zugewandt ist, zudem aber umsichtig, ruhig und besonnen die Geschicke der Pfarrei vorrübergehend leiten wird. Zusammen mit den Gremien der Pfarrei bot Jatzkowski an, den Weg gemeinsam zu gehen. Er bot an die Straße gemeinsam zu fegen, so dass die Arbeit von Erfolg gekrönt sein wird und niemand auf der Strecke bleiben muss, auch wenn es auf der sinnbildlichen Straße Stellen gibt, wo man zweimal oder dreimal mit dem Besen fegen muss.

 

Pastor Stefan Beilicke und Kreisdechant Patrick Schnell erhielten Präsente

Zur Begrüßung von Pastor Stefan Beilicke hatte Ulrich Jatzkowski ein Weinpräsent und einen Büchergutschein zum Entspannen vorbereitet. Kreisdechant Schnell erhielt ebenfalls ein Weinpräsent und eine Landkarte, falls er hier doch einmal Orte wie Rinkscheid, Sprotterhammer oder Güntenbecke suchen muss.

 

Nach der Messe trafen sich alle zu einem geselligen Beisammensein und einem näheren Kennenlernen

Im Anschluss trafen sich die Pfarreimitglieder im benachbarten Pfarrheim zu einem geselligen Beisammensein mit der Möglichkeit, den neuen Pastor näher kennen zu lernen. Bei der Gelegenheit informierte Kreisdechant Schnell, dass er künftig jeden Montagvormittag im Pfarrbüro anzutreffen sein werde, um seinen Aufgaben als Pfarrverwalter nachzukommen. 

Foto: Pater Subprior Jakobus

 

Als Ihr neuer Pastor darf ich mich kurz vorstellen:

Ich bin 46 Jahre alt, Priester und Mönch seit 14 Jahren im Zisterzienser-Orden. Sechs Jahre lang durfte ich Erfahrung als Kaplan der Pfarrei St. Franziskus in Bochumer Süden sammeln. Diese Zeit hat mir viel gegeben. Neben vielen üblichen Aufgaben in Liturgie und Katechese, war für mich auch immer die Diakonie, der Dienst an den Menschen am Rande, wichtig gewesen. Freunde vermuten, es könnte damit zusammenhängen, dass ich mich selbst schon im Leben, richtig „auf die Schnauze gelegt“ habe, darunter auch ein Studienabbruch. Mehr darüber vielleicht mal persönlich… Ansonsten, geboren und aufgewachsen bin ich in Karlsruhe, habe frühe Prägung als Ministrant und in der Jugendarbeit meiner Heimatgemeinde erfahren, war bei der Bundeswehr, und wurde schließlich (kleiner Zeitsprung) Mönch in der Abtei Heiligenkreuz im Wienerwald und bin nun neun Jahre im Kloster Stiepel gewesen. Ich freue mich darauf, mit Ihnen Gottesdienst zu feiern, über den Glauben ins Gespräch zu kommen und mit Ihnen zusammen für viele Menschen in und außerhalb der Kirche da zu sein, wie es uns Jesus Christus vorgelebt hat. Wenn es etwas gibt, das Sie an mir aufregt oder ärgert, bitte sprechen Sie es offen an, wie ich das von den Menschen im Ruhrgebiet bereits gewöhnt bin. Wir überschauen alle noch nicht genau, wohin uns der Weg schließlich führen wird. Das gilt besonders auch für mich persönlich. Ansprechen können Sie mich daher noch als „Pater“ oder bereits als „Pastor“. Was es schließlich sein wird, bringt die Zukunft. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als Pastor bei und mit Ihnen in der Pfarrei St. Maria Immaculata. 

Ihr Pastor P. Placidus Beilicke

 

Hier finden Sie uns

Kontakt

Telefon

0 23 59 - 27 33

 

Fax:

0 23 59 - 90 31 12

 

Ansprechpartner  

Gemeinderat

Kirchenvorstand

Kontaktformular

Gästebuch

Anfahrt

Katholische

Gemeinde

St. Josef


Glockenweg 4
58566 Kierspe